16.08.2018

Mit Brief und Siegel: Philipp Deppe hat seinen Meister


Mit der Aufstiegsfortbildung zum Meister entschied sich Philipp Deppe für den anspruchsvollen aber lohnenden Qualifizierungsweg. Denn der Meistertitel zählt nicht nur deutschlandweit zur Königsklasse im Handwerk. Er steht für ein Qualitäts- und Vertrauenssiegel des Handwerks. Somit kann das Unternehmen von dem guten Ruf seines Meistertitels profitieren und die Kunden können sich auf qualitativ hochwertige Arbeit und professionellem Service weiterhin verlassen.

Philipp Deppe kann mit den erworbenen Kompetenzen in absehbarer Zukunft das Sanitätshaus Deppe in zweiter Generation führen. Mit seiner Mutter Elke Deppe-Stark können nun die Vorbereitungen zum Führungswechsel intensiviert werden.

Mit seinen erweiterten beruflichen und unternehmerischen Fähigkeiten und Kenntnissen aus der Meisterausbildung wird das Unternehmen die Zukunft für seine Mitarbeiter sichern können. Denn durch diesen Vorsprung an Wissen und Können ist das Sanitätshaus auch in den nächsten Jahrzehnten den stetig wachsenden Marktanforderungen bestens gewachsen.