Medizinische Mieder

Bandagen gibt es für Hand, Ellbogen, Schulter, Rumpf, Hüftgelenk, Knie und Knöchelgelenk. Meist kommen diese bei leichten Instabilitäten der Gelenke oder leichten Schmerzen durch Überlastung zum Einsatz.

Diese wirken auf zweierlei Weise:

Zum einen haben Bandagen einen leichten, stützenden Einfluss auf das jeweilige Anwendungsgebiet, zum andern üben diese durch eine massierende Stimulation des Gewebes eine sensomotorische Reizung aus. Letzter bewirk eine schnellere Kontraktion des Muskels. Damit wir ein weiter stützender Effekt erzielt.

Einweiteres Anwendungsfeld ist der postoperative Einsatz, z.B. Abdominalbandagen nach Baucheingriffen oder Gilchristbandage zur Fixierung des Oberarm- und Schulterbereiches.

Medizinische Mieder stützen den Rumpf, entlasten die Wirbelsäule und schränken schädliche Bewegungen ein. Diese werden, je nach Diagnosebild, in unser eigenen Näherei maßgefertigt oder sind auch vorgefertigt verfügbar.

Weiter Informationen zu den wichtigsten maßgefertigten Miedern finden Sie auch hier:

Anwendungsmatrix Mieder.pdf